Oscar goes Denmark

An einem regnerischen Abend im März haben wir gemeinsam eine Dokumentation auf Netflix gesehen, „Biking Borders“, die wir nur empfehlen können. Es geht um zwei sehr sympathische junge Männer, ohne große Passion fürs Radfahren, die von Berlin bis Peking fahren, um mit ihrer Tour Spenden für ein Schulprojekt in Guatemala zu sammeln.

„Das will ich auch machen“, konstatierte Oscar direkt im Anschluss. „Ich werde für die Kinder in der Ukraine fahren.“

Wenn Oscar etwas sagt, dann meint er das auch so. Gemeinam suchen wir eine Strecke raus, die uns machbar erscheint innerhalb einer Woche. Er will auf jeden Fall eine Grenze erreichen. Wer mir schon länger folgt weiß, dass ich kein Land so langweilig finde wie Dänemark. Also auf nach Dänemark!

Mit einem Umweg über die Küste kommen wir auf ca 250 km. Ist das viel? Wir wissen es nicht. Aber wir bleiben flexibel, Umwege kann man ändern oder weglassen. Wir wissen nicht, wie das Wetter sein wird, wer uns begleiten kann und wird (Oma und Opa wollen gerne, sind aber noch auf Grund von Corona außer Gefecht gesetzt).

Was Oscars Ziel ist? Aufmerksamkeit schaffen, ohne selbst im Mittelpunkt zu stehen. Bei der Rundmail der Schule möchte er nicht namentlich genannt werden. „Es geht ja nicht um mich“, sagt er dann. „Sondern um das Projekt.“

Was wir ihm wünschen? Eine gute Zeit, die ihm das gefühl gibt, etwas bewegt zu haben. Wir wünschen ihm Freunde, die ihn ein Stück begleiten, viele kleine Abenteuer. Wir wünschen ihm gute Nächte und viel Pasta, damit er morgens wieder gestärkt starten kann. Möglichst Sonne am Himmel und manchmal Sand zwischen den Zehen. Wir wünschen ihm viele gute Menschen zu treffen, die ihn in seinem Vorhaben bestärken. Und das Gefühl, am Ende sein Ziel erreicht zu haben, sowohl geographisch als auch in Form von Spenden.

Go, Oscar! We will support you!

Zur Spende: Um für die größtmögliche Transaparenz zu sorgen läuft die Spendenaktion über betterplace.org. Über den unten angegebenen Link kann dort eine beliebige Summe gespendet werden. Wir freuen uns über jeden gespendeten Betrag, unabhängig der Höhe. Es geht darum, gemeinsam etwas zu schaffen. Die Spenden werden von betterplac.org direkt an das von ihm gewählte Spendenziel überwiesen, in unserem Fall für die Kinder in der Ukraine über den UNHCR.

Bitte teilt den Link, wenn Ihr könnt und folgt der Reise über Instagram.

One thought

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s